Direkt zum Inhalt

Film Magazin

Pat van Boeckel/Fernando Pessoa - BULD ME A COTTAGE (Niederlande/Portugal)

Pat van Boeckel hat sich auf Dokumentarfilm und Video Art spezialisiert und dabei eine ganze Serie von Poetry Filmen produziert. Zu sehen ist hier sein letztes Werk nach dem Gedicht "Build me a cottage" des weltbekannten, portugiesischen Schriftstellers Fernando Pessoa.

Event calendar

Call for entries Video Poetry Festival Athens

Call for entries – Ringelnatz-Gedichtfilmwettbewerb

Call for entries – Ringelnatz-poetry film competition

Call for Entries Poetryfilmpreis Weimar

Freies Kino Wien - PerformanceText & Film

Poetry Film Festival ZEBRA Berlin (English)

Poetry Film Festival ZEBRA Berlin

Film Magazin

Anna Eijsbouts/Neil Gaiman - HATE FOR SALE (Holland/USA)

Das Poetry Film Festival ZEBRA in Berlin steht vor der Tür. Die besten Film wurden Ende September in Münster gekürt. Der "Preis für den besten Film für Toleranz", gestiftet vom Auswärtigen Amt, ging an die Niederländerin Anna Eijsbout und ihre Scherenschnitt-Stop-Motion-Animation "Hate for Sale" nach dem gleichnamigen Gedicht von Neil Gaiman (UK/USA). "Staff Picked" auf vimeo wurde "Hate For Sale" viral und erreichte in einem Jahr über 102'000 Zuseher.
Die Wettbewerbsausschreibungen 2019

Die Wettbewerbsausschreibungen 2019

Wer und wie kann man teilnehmen?

Die Wiener Wettbewerbe werden Anfang 2019 ausgeschrieben. Der Hauptwettbewerb wird erneut nur deutschsprachigen Ländern offenstehen. Sollte es einen zweiten Wettbewerb geben, wird er internkontinental ausgeschrieben. Einreichungen sind über FilmFreeway und die Website möglich. Das Rahmenprogramm ist internationalen Poesiefilmen gewidmet.
Art Visuals & Poetry Festival 2019

Art Visuals & Poetry Festival 2019

Festivalvorschau 2019

Da viele Kreative eigens für das Festival Filme produzieren, wird die Ausschreibung der Wettbewerbe im Regelfall 6 Monate offen gehalten. Allerdings müssen wir noch einige Entscheidungen abwarten, bevor es losgehen kann. Die Ausschreibung der Wettbewerbe erfolgt Anfang 2019. Das nächste Art Visuals & Poetry Film Festival wird biennal ausgetragen und Ende November 2019 stattfinden.

Art Visuals & Poetry Film Festival

Alle 2 Jahre wird das internationale Art Visuals & Poetry Film Festival in Wien ausgetragen. 82 Filme waren von 4.-6. November 2017 im Metro Kinokulturhaus zu sehen.

Das Wiener Art Visuals & Poetry Film Festival avancierte 2017 zum zweitgrößten Poetry Film Festival weltweit. Die nächste Ausgabe ist für Herbst 2019 geplant. Die Ausschreibungen für die Wettbewerbe und das Rahmenprogramm 2019 erfolgen 6-8 Monate vor dem Festival über die Website und FilmFreeway. Bis dahin geht das Festival in Kooperation mit Veranstaltern in ganz Österreich auf Tour.
Am 11. Oktober 2018 gab es erneut Festivalfilme im Stadtkino im Künstlerhaus zu sehen. Die Veranstaltung auf Facebook!

Poetry Film Screenings

Im Zwischenjahr geht das Festival mit Poetry Film Screenings in Kooperation mit verschiedenen Veranstaltern auf Tour.

In Kooperation mit verschiedenen Veranstaltern führt Art Visuals & Poetry in der Festival freien Zeit regelmäßig Poetry Filmscreenings durch. Das letzte Screening fand am 11.Oktober 2018 im Stadtkino im Künstlerhaus statt. Gezeigt wurden internationale Poetry Filme aus den USA, Frankreich, Irland Spanien, England, Deutschland, Portugal, Slowenien, Russland und Australien. Link zu den Filmtiteln.
Sigrun Höllrigl

Sigrun Höllrigl

Festivalleitung

Sigrun Höllrigl studierte Germanistik in Wien und leitet das Wiener Poetry Film Festival seit 2013. 2015/16 erschienen ihre beiden Romane "Odysseus X" und "Das Lager" in der edition keiper. In Kooperation mit unterschiedlichen Filmemachern realisierte sie Poesiefilme, die international gescreent wurden.
Hubert Sielecki

Hubert Sielecki

Filmkurator

Hubert Sielecki studierte Film in Wien und Lodz und leitete 30 Jahre lang das Studio für experimentellen Animationsfilm an der Universität für angewandte Kunst. Er hat mit zahlreichen Künstlern und Schriftstellern Poesiefilme geschaffen und kuratiert regelmäßig Kurzfilmprogramme. 2017 erhielt er den Preis für bildende Kunst der Stadt Wien.