Direkt zum Inhalt

Programm 2017

LIEBE FILMFREUNDE, FILMEMACHER, KOLLEGINNEN, FILMINTERESSIERTE

 

Die Filmwettbewerbe des Art Visuals & Poetry Film Festivals wurde am 30. März geschlossen. Insgesamt sind 176 internationale Filme eingegangen. Damit wurden 2017 ca. um ein Drittel mehr Filme eingereicht als vor 2 Jahren. Aus den Einreichungen und kuratierten Anfragen wurden insgesamt 82 Filme für das Programm des vierten Wiener Poetry Film Festivals ausgewählt. In der Festivalpause gehen einige  Filme auf TOUR in Kooperation mit Kulturveranstaltern in ganz Österreich.

 

Vielfältigkeit im Erscheinungsbild


Poesiefilme sind grundsätzlich in ihrer Erscheinung sehr unterschiedlich: Die Bandbreite reicht von experimentell bis hin zu narrativen Poesiefilmformaten. Die heterogene Form ist typisch für den Kurzfilm insgesamt. Konsistente Programme aus einer Vielzahl von Einreichungen zu kreieren, verlangt allen Kurzfilm-Kuratoren entsprechendes Fingerspitzengefühl ab. Die Aneinanderreihung der Filme ist neben der Auswahl durchaus ein wichtiger Faktor. Beim Poesiefilm, wo es oft um ganz feine Schwingungen an der Wahrnehmungsgrenze geht, ist eine sorgsame Programmgestaltung noch entscheidender. Wir werden unser Bestes geben und danken vorerst allen Filmemachern für entgegengebrachtes Vertrauen und ihre Teilnahme.

 

 Programmdetails 2017

Das Programm des vierten Art Visuals & Poetry Film Festival Wien 2017 wurde von Sigrun Höllrigl und Hubert Sielecki kuratiert.  Die Preisträger wurden von einer vierköpfigen, unabhängigen Jury bestehend aus Barbara Eppensteiner (OKTO TV), Niki Jantsch (Universität f. angewandte Kunst), Lisa Mai (Festivalleiterin dotdotdot) und Hubert Sielecki (Filmemacher) gekürt.

Neben dem Festival betreibt der Kulturverein seit 2010 eines der weltweit größten Internetportale zum Poesiefilm. Im Zuge des Webrelaunches vonwww.poetry.or.at wird dasneue Magazinportal www.poetryfilm-vienna.com laufend aktualisiert. Es werden immer wieder herausragende, neue Filme online zu sehen sein! Bleiben Sie dran!

Abschließend noch großen Dank an alle Filmschaffenden, die dem Festival ihre Arbeiten zur Verfügung stellen!

 

Sigrun Höllrigl, Leiterin Art Visuals & Poetry