Direkt zum Inhalt

Art Visuals & Poetry Film Festival 2021

 

Liebe Kunstfreunde,  Kolleginnen und Kollegen

 

Die aktuelle Kunstkrise überwunden und überdauert zu haben, ist eine Leistung für ein Festival wie das unsere. Covid-19 hat die Kunstszene im Jahr 2020 auf den Kopf gestellt. Viele Veranstaltungen konnten nicht stattfinden.

 


Poesiefilme sind ein Kompass für unsere Existenz und in der Erfahrung der Krise besonders wertvoll. Darüber hinaus gibt es nur wenige, große Poesiefilmfestivals auf der Welt. Aus diesen Gründen finde ich es wichtig, das Art Visuals & Poetry Film Festival weiterzuführen und nicht aufzugeben.

 


Deshalb ist das Jahr 2021 ein besonderes Festivaljahr. Es wird ein Festival sein, das aus der Erfahrung der Pandemie geboren wird. Wie in den vergangenen Jahren wird das Festival zwei Wettbewerbe ausschreiben. Die Jury wird zwei Gewinner wählen. Das Publikum wird seinen internationalen Lieblingsfilm wählen. Ein hervorragendes internationales Rahmenprogramm wird uns überraschen und berühren und den Stand des Genres zeigen. Wir werden drei Tage damit verbringen, Filme zu sehen und viele Gespräche zu führen. Wir werden wieder zusammenkommen und dieses Treffen nach dem Krisenjahr umso mehr schätzen.


Mein abschließender Dank gilt unseren Mitarbeitern, Mäzenen und Sponsoren für ihre Bereitschaft, uns wieder zu unterstützen. Begrüßen möchte ich auch unser Publikum. Ich hoffe, wir sehen uns bei der sechsten Ausgabe des Art Visuals & Poetry Film Festivals im Kino wieder!


Sigrun Höllrigl, Festivalleitung

 

 

sponsoren-2021