Direkt zum Inhalt
Textkörper

LESUNG MANFRED CHOBOT                             

Festivaldichter 2023

Art Visuals & Poetry Film Festival 2023

17. November 2023, 18:00
Location: Factory im Künstlerhaus, Akademiestraße 13, 1010 Wien

 

 

Der Wiener Dichter Manfred Chobot liest ausgewählte Gedichte auch seinem Gedichtband „Nur Fliegen ist schöner“. Der Band erschien 2017 im Wiener Löcker-Verlag.

Chobots Festivalgedicht „la luna“ stammt aus „Römische Elegien“, 2000 bei Deuticke erschienen. "la luna" ist gleichfalls in „Nur Fliegen ist schöner“ enthalten, einer Best of-Sammlung von 200 Gedichten aus bereits erschienenen Bänden, die der Löcker-Verlag seinem Stammautor zum 70. Geburtstag schenkte. Manfred Chobot hat insgesamt zwölf Gedichtbände veröffentlicht.

 

 


Foto: Erika Kronabitter



Manfred Chobot bietet uns eine Lyrik, die vom Hellen und Dunklen, Fragilen und Schmutzigen, Sensiblen und Unbarmherzigen inspiriert ist, das sich hinter den Alltäglichkeiten des Lebens verbirgt. Themen, die mit dem Scharfblick dessen gestaltet sind, der (durch das Medium des Gedichts) die verschiedenen Phänomene der Kultur und der menschlichen Beziehungen beobachtet und in unserem Kopf eine Fülle von Gedanken und auf unseren Lippen ein Lächeln ohne präzises Adjektiv hinterlässt.

 

MANFRED CHOBOT wurde 1947 in Wien geboren. Er ist freier Schriftsteller und Lyriker, lebt heute in Illmitz (Burgenland), Wien und Corralejo (Fuerteventura). In seinen Werken befasst sich Chobot mit aktuellem Zeitgeschehen und kulturellen Randerscheinungen. Er ist Vorstand der Grazer Autorenversammlung, der europäischen Schriftstellervereinigung Kogge und der IG-AutorInnen sowie Mitglied des Literaturkreises Podium. 1971 eröffnete er mit seiner Frau die Galerie Yppen, später umbenannt in Galerie Chobot. Mit seinen Bildgedichten nahm er an Fotoausstellungen in Österreich, Deutschland und Frankreich teil. Als Begründer, freier Mitarbeiter, Herausgeber und Redakteur war der Autor für Rundfunk, Fernsehen, Theater, Verlage und Zeitschriften tätig. Er partizipiert an internationalen Literaturfestivals, Lesungen und Kongressen. Seine Arbeit brachten ihm zahlreiche Preise und Stipendien ein. 2019 wurde ihm das goldene Verdienstzeichen des Landes Wien verliehen. Chobots Werke erscheinen in Spanisch, Französisch, Englisch, Slowakisch, Tschechisch, Polnisch, Ukrainisch, Bulgarisch, Hindi, Bangla, Slowenisch, Holländisch und Litauisch.

Weitere Auszeichnungen: 2003 Ehrendoktorat für Literatur der WAAC (World Academy of Arts and Culture), 2006 Literaturpreis des Landes Burgenland, 2007 BEWAG-Literaturpreis, 2017 Kathak Literary Award, Dhaka / Bangladesch, 2022 Preisträger der Burgenland-Stiftung Theodor Kery.

 

 

Deutsch